Fachkräfte des

WaKi

 

 

 

Sabine Werdin

 

 

 

Mein Name ist Sabine Werdin.

 

Als Waldpädagogin und Erzieherin bin ich seit dem ersten Kindergartentag am 01.07.2017 als Leitung im Waldkindergarten im Bodenbachtal tätig. Die freie Entfaltung der Persönlichkeit, das Erleben von Wertschätzung sich selbst und den Mitmenschen sowie der Natur mit Pflanzen- und Tierwelt gegenüber, die tägliche nahezu grenzenlose Möglichkeit Kreativität grob- und feinmotorisch umzusetzen, die eigenen Grenzen kennen zu lernen, die natürliche Sprachförderung, das Lernen sich an Regeln zu halten, die Bewegung und die frische Luft sind Möglichkeiten von unschätzbarem Wert für eine gesunde Entwicklung der Kinder. Die überlegenden, forschenden, zufriedenen und glücklichen Kinderaugen täglich zu sehen, ist ein hoher Ansporn viele weitere erlebnisreiche Waldkindergartentage mit den Kindern zu gestalten.

 

Ich bin Mutter von zwei Söhnen. Diese durften auch einen Waldkindergarten erleben und zehren noch heute davon. Derzeit gehen beide zur Schule.

 

 

 

 

 

Sylvia Schulz​​​​​​

 

 

 

 

Mein Name ist Sylvia Schulz.

 

Ich bin verwitwet und habe 3 bereits erwachsene Kinder. Von Beruf bin ich Heilerziehungspflegerin. 2018 habe ich meine Zusatzqualifikation zur Psychomotorikerin dakp abgeschlossen.

Seit September 2019 arbeite ich im Waldkindergarten im Bodenbachtal. Zuvor war ich viele Jahre als Gruppenleitung im Kindergarten und als Tagesmutter tätig.

Die tägliche Begleitung der Kinder im Wald, auf der Wiese und am Bach sowie die gute Zusammenarbeit mit den Waldkindergarten- Eltern sind mir sehr ans Herz gewachsen. In meiner Freizeit lese ich gern, stricke, fotografiere oder bin mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs.

 

 

 

 

 

Nina Hägele

 

 

Hallo, mein Name ist Nina Hägele.

 

Ich bin Mutter einer Tochter. Durch meinen Mann lernte ich die Ostalb als meine neue Heimat kennen und lieben.

Ursprünglich komme ich aus Nürtingen am Neckar.

Bereits vor über 20 Jahren beendete ich meine Ausbildung zur Erzieherin mit dem Projekt „Kinder erleben Natur“. Gerne erinnere ich mich an zahlreiche positive Momente!

Der Waldkindergarten bietet mir die Möglichkeit, nach vielen Jahren in anderen pädagogischen Einrichtungen, wieder in einem Umfeld arbeiten zu dürfen, das den Kindern unzählige und wertvolle Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt ermöglicht.

Die Vermittlung eines liebe- und respektvollen Umgangs gegenüber der Natur ist mir sehr wichtig.

Ich darf die Kinder bei ihrem Staunen und Tun begleiten, was gibt es Schöneres?