Häufige Fragen

WaKi

 

Wie alt muss mein Kind sein um in den Waldkindergarten zu gehen?
Wir nehmen Kinder ab 3 Jahren auf. Nach vorheriger Prüfung und in guter Absprache mit den Eltern in Ausnahmefällen ab 2,9 Jahren.


Was machen die Kinder den ganzen Tag?
Siehe bitte unter „Ein Tag im Waldkindergarten“.


Nehmen die Kinder überhaupt Schere und Stift in die Hand?
Selbstverständlich! Dies gehört zur Grundausstattung des Waldkindergartens, fördert die Feinmotorik und ist schulvorbereitend. Schere, Stifte und Papier werden regelmäßig genutzt, auch in der freien Spielzeit.


Wo können die Kinder Hände waschen und zur Toilette?
Wir haben frisches Wasser zum Hände waschen.
Wir haben eine kleine, tragbare Waldtoilette.


Wie lange werden die Kinder betreut?
Maximal 6 Stunden täglich (Montag bis Freitag) von 7.30 bis 13.30 Uhr.


Gibt es Bring- und Abholzeiten?
Ja. Von 7.30-8.30 Uhr und von 13.00-13.30 Uhr


Sind die Kinder wirklich immer draußen?
Nein.
Bei Regenwetter oder auch im Winter wird in unserem gemütlichen, mollig warm beheizbaren Waldwagen gegessen und auch meist der Morgenkreis abgehalten. Auch werden dort bei z.B. Schmuddelwetter Geschichten gelesen oder gebastelt. Wenn das Regendach auf unserer schönen Waldkindergartenwiese gebaut ist, wäre dies noch ein regenfreier Aufenthaltsort, wo gegessen und gewerkelt werden kann.
Bei Unwetterwarnung oder extremen Wetterlagen haben wir eine Unterschlupfmöglichkeit in der alten Turn- und Festhalle in Fachsenfeld. Das Spiel- und Sportangebot wird von den Kindern gerne angenommen.
JA. Bei allen ungefährlichen Wetterlagen sind wir mit großer Freude und Begeisterung im Freien!


Wer betreut die Kinder?
Die Kinder werden von Erzieherinnen/ Erzieher betreut. Diese werden ab Herbst 2018 von einer FÖJ Kraft unterstützt.